Schulden & Bonität

Wer Schulden und Betreibungen hat ist nicht kreditwürdig.

Seit Jahren machen wir die Erfahrung, dass sich Firmen auf  Bonitätsdatenbanken wie CRIF, Moneyhouse, Creditreform, EOS usw. stützen und dabei ganz falsche Daten geliefert bekommen.

Die letzten zwei Jahre führten wir Test mit den Bonitätsdatenbanken durch und stellten fest, dass 80% der mit sehr guter Bonität registrierten Personen total überschuldet sind und solche die keine Schulden haben als Kreditunwürdig mit Schulden oder sogar Pfändungen registriert sind.

Der Höhepunkt war bei einem grossen Teil der Testpersonen, dass Sie anscheinend an Orten registriert sind, wo Sie nie gemeldet waren und dort sogar in der Zwischenzeit Verlustscheine vorhanden sind. Obwohl die Testperson alles Beweisen konnte mussten wir zwischenzeitlich einen Anwalt zuziehen, da die Datenbanken die Korrekturen nicht richtig machen oder aber sich weigern diese zu machen und vor allem obwohl die Unterschriften auf den gewissen Verträgen nicht stimmen, diese zum Zeitpunkt der Unterschrift im Ausland wohnte, also eine Fälschung vorhanden ist, sich weigern diese zu löschen. Der Aufwand ist enorm und man muss neben einem sehr langen Atem auch Nerven wie Stahl haben.

Wir raten allen Firmen und Betroffenen, welche sicher gehen wollen, dass Sie die richtige Auskunft erhalten, sich an das lokale Betreibungsamt zu wenden, und, wo nötig beim vorgängigen Amt den Betreibungsauszug zu bestellen. Am besten bestellt man die Auszüge für die letzten 5 Jahre, dann ist man auf der sicheren Seite.

Hinzu kommt der Datenmissbrauch durch Dritte: Wir haben Fälle von Klienten, wo diese nachweisen können, dass Sie Bestellungen, Dienstleistungen … nie gemacht oder bezogen haben, wobei Ihre Daten gebraucht wurden.

Für weitere Fragen und Abklärungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und arbeiten auch gerne einen Sanierungsplan mit Ihnen aus, wo bedarf herrscht.